BILDUNGSINITIATIVE HAUSTECHNIK in der HTL Mödling im September: Programm und Vorträge

ACHTUNG: Der geplante April-Termin für die Bildungsinitiative Haustechnik 2020 ist verschoben! Neuer Termin: 21. September 2020

Auch dieses Jahr im Herbst ist es wieder soweit: am 21. September 2020 findet die nächste Veranstaltung der Serie „Bildungsinitiative Haustechnik“ statt. Veranstaltungsort ist wie im vergangenen Jahr die HTL Mödling.

Für Sie ein kurzer Überblick über das Programm:

  • 15:00 Begrüßung
    Elisabeth Berger, Abteilungsvorständin Gebäudetechnik HTL Mödling
    Alfred Eder, Anton Eder GmbH
    Gerhard Lang, Resideo, Honeywell Home
  • 15:30 ÖNORM H 5142 Neu
    Prof. Dipl.-Ing. (FH) Erich Draxler || Vorsitzender ASI
  • 17:00 Rundgang durch die HTL
    Dipl. Päd. FOL Josef Trummer
  • 18:00 Hydraulischer Abgleich
    Ing. Gerhard Friedrich || Resideo, Honeywell Home
  • 18:45 Sicherheitseinrichtungen und Praxisbeispiele, Ing. Joachim Galler EUR ING || EDER
  • 19:30 Diskussion
  • 20:00 Abendbuffet
  • 20:30 Ende der Veranstaltung

Wir freuen uns auf einen informativen Abend mit Ihnen!

Vortragsdetails:

Vortrag Erich Draxler: ÖNORM H 5142 Neu

  • Warmwasser-Heizungsanlagen mit oder ohne Warmwasserbereitung, Kühlsysteme und solarthermische Anlagen für Raumheizung und Warmwasserbereitung, deren Medium Wasser oder ein frostgeschützter Wärmeträger ist, anzuwenden.

Diese ÖNORM gilt nicht für Rohrsysteme, die mit Kältemitteln gefüllt sind. Nicht Gegenstand dieser ÖNORM sind sicherheitstechnischen Anforderungen und Anforderungen an Einbauteile zur Absicherung der maximalen Systemtemperatur und des maximalen Systemdrucks sowie Anlagen zur Druckhaltung.
Grundsätzliche Planungs-, Ausführungs- und Betriebskriterien für Warmwasser-Heizungsanlagen, Kühlsysteme und solarthermische Anlagen sind nicht Gegenstand dieser ÖNORM. Diese sind unter anderem in ÖNORM EN 12828, ÖNORM H 5151-1, ÖNORM H 6151 und ÖNORM H 7777 festgehalten.

Die vorliegende ÖNORM legt Anforderungen an die Hydraulik von haustechnischen Anlagen sowie an die Planung, Ausführung und Inbetriebnahme von hydraulischen Systemen fest.

Vortrag Gerhard Friedrich: Hydraulischer Abgleich

  • Energie sparen

Weil in einer hydraulisch abgeglichen Heizungsanlage alle Komponenten effizienter arbeiten, werden so Investitions- und Energiekosten gespart.

  • Heizkomfort erhöhen

Eine hydraulisch abgeglichene Anlage erhöht auch gleich den Heizkomfort, alle Räume werden gleichmäßig versorgt, die Heizkörper pfeifen oder rauschen nicht.

  • Umwelt schonen

Durch Einsparung des Energieverbrauchs werden auch die CO2 – Emissionen abgesenkt und damit wird ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet.

Vortrag Joachim Galler: Sicherheitseinrichtungen und Praxisbeispiele

Ausdehnungs- und Sicherheitseinrichtungen in zentralen Heizungsanlagen und Kühlsystemen, und Thermische Solaranlagen nach ÖNORM H5151-1, ÖNORM H6151 und ÖNORM H7777

Planung und Ausführung von Expansionsgefäßen und Druckhaltesystemen.
Sicherheitsventile in Heizungsanlagen und Kühlsystemen und thermische Solaranlagen.

Maßnahmen zum Schutz gegen Überdruck und Überhitzung.
Voraussetzungen für den ökonomischen Einsatz von Druckhalte- und Nachspeiseeinrichtungen.

Einbaubeispiele in der Praxis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.