Bildungsinitiative Haustechnik am 25. Oktober 2017 in Wien: das Programm

Liebe Interessierte an der Veranstaltungsreihe Bildungsinitiative Haustechnik!

Die Veranstaltung rückt näher und die Planung und Organisation geht langsam in die letzten Züge. Für alle, die schon gespannt darauf warten und noch unschlüssig sind, gibt es hier eine Vorschau aufs Programm:

  • 15:30 Begrüßung durch KommR Robert Breitschopf, Innungsmeister, gemeinsam mit Alfred Eder (Anton Eder GmbH) und Gerhard Lang (Honeywell Austria Gesmbh)
  • 16:00 Planung und Ausführung thermischer Solaranlagen nach ÖNORM H 7777 durch Michael Mattes jun.
  • 17:30 Kaffeepause
  • 18:00 Dendrit Planungsprogramm durch Gerhard Friedrich (Honeywell)
  • 18:45 Sicherheitseinrichtungen und Praxisbeispiele durch Joachim Galler (EDER)
  • 19:30 Diskussion
  • 20:00 Abendbuffet
  • 20:30 Ende der Veranstaltung

Michael Mattes jun. befasst sich mit dem Thema „Planung und Ausführung thermischer Solaranlagen nach ÖNORM H 7777“. Hier geht es mitunter um Förderbedingungen
in Bezug zur Richtlinie 2010/31/EU Anforderung an Energiekennzahlen, sowie OIB-Richtlinie 6 Energieeinsparung und Wärmeschutz.

Gerhard Friedricht stellt den Schemen Generator vor, der aus Wärmebedarfsrechnung ein dimensioniertes Rohrnetzwerk inkl. Anlagenschema für die gesamte Haustechnik erstellt.

Joachim Galler spricht über den Schutz gegen Überschreiten des maximalen Betriebsdruckes der maximalen Betriebstemperaturen und Möglichkeiten zur Erhöhung der Betriebssicherheit mittels kontrolierter Nachspeisung von frostgeschütztem Wärmeträger.

Den Flyer können Sie hier direkt downloaden oder auf der Seite zur Anmeldung.

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend!

Bildungsinitiative Haustechnik am 10.3.2016 zum Thema „Energieeffizienzgesetz“

Am 10. März 2016 war es soweit. Der zweite Teil der Bildungsinitiative Haustechnik zum Thema „Energieeffizienzgesetz“ fand im Gasthaus Klingelhuber in Krems statt.

Mit dabei waren wieder die Vortragenden Prof. Erich Draxler, Joachim Galler und Gerhard Friedrich, eröffnet wurde die Veranstaltung von Robert Just von der SHT.

Auch diese Veranstaltung stand – anlog zur Zwillingsveranstaltung in Wien am 19. Oktober – ganz im Zeichen der folgenden beiden Themen:

  • Energieeffizienzgesetz: “Was wir wissen sollten”
  • Energieeinsparungspotenzial: “normgerecht und effizient”

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern, Vortragenden und unseren Organisatoren, vor allem Judith Csanits, Joachim Galler und Karl Richter. Vielen Dank für eure tolle Organisation und euren Einsatz, der den Abend zu einer besonders gelungenen Veranstaltung gemacht hat.

Bis zum nächsten Mal!

Veranstaltung zum „Energieeffizienzgesetz“ am 10.03.2016

Wie schon unlängst angekündigt, steht der Termin für die nächste Bildungsinitiative Haustechnik nun fest. Am 10. März 2016 werden Vorträge und Diskussionsrunden abgehalten werden. Für alle Interessierten: die Veranstaltung betrifft alle haustechnischen Systeme, bei denen eine Minimierung des Wärmestroms vom Transportmedium an die Umgebung oder umgekehrt erforderlich ist, insbesondere für Heizungs-, Warmwasserbereitungs- und Solaranlagen, sowie für Kaltwasser-, Kälte- und Kühlwassersysteme und für Luftleitungssysteme.

  • Wann: 10. März 2016, 15:30
  • Wo:Gasthof Klinglhuber Wiener Straße 10 3500 Krems/Donau
  • Parken: Parkhaus Felsengarten

Anmelden können Sie sich direkt über die Website, über den Anmeldungslink im Menü oder auf der Startseite.

Es erwartet Sie folgendes Programm:

  • 15:30 Begrüßung Alfred Eder, Anton Eder GmbH, Gerhard Lang, Honeywell Austria Gesmbh und Thor Hackl von der SHT Haustechnik AG
  • 16:00 Energieeinsparungspotential haustechnischer Anlagen, Erich Draxler
  • 17:30 Kaffeepause
  • 18:00 Energiesparmöglichkeiten durch effiziente Regelsysteme, Gerhard Friedrich
  • 18:45 Ökonomischer Einsatz von Druckhalte- und Nachspeiseeinrichtungen, Joachim Galler
  • 19:30 Diskussion
  • 20:00 Abendbuffet
  • 20:30 Ende der Veranstaltung

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

ACHTUNG: da die Teilnehmerzahl an der Veranstaltung begrenzt ist,  werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einlangens berücksichtigt. Erst mit Erhalt der Anmeldebestätigung sind Sie für die Teilnahme an der Ausbildung verbindlich registriert.

Der Termin für die nächste Bildungsinitiative Haustechnik steht fest!

Ab sofort gibt es einen fixen Termin für die nächste Veranstaltung der Bildungsinitiative Haustechnik: am Donnerstag, 10. März 2016 um 15:30 findet die zweite Veranstaltung zum Thema Energieeffizienzgesetz und zu effektiven und normgerechten Energieeinsparungspotenzialen statt!

Als Vortragende dürfen wir Herrn Prof. Erich Draxler, Herrn Ing. Joachim Galler und Herrn Ing. Gerhard Friedrich ankündigen.

Alle weiteren Informationen folgen in Kürze. Anmelden können Sie sich direkt hier.

Bildungsinitiative Haustechnik am 19.10.2015

Am Montag, 19. Oktober 2015, fand bereits zum 4. Mal eine Veranstaltung im Rahmen der “Bildungsinitiative Haustechnik” statt. Dieses Mal fanden sich über 50 Installateure und Vortragende aus der Praxis im Heizungsmuseum “Brennpunkt” zusammen. Das Rahmenprogramm umfasste – neben den kurzen Vorstellungen der Veranstalter Alfred Eder (Anton Eder GmbH), Thor Hackl (SHT) und Gerhard Lang (Honeywell) – 3 Fachvorträge aus Lehre und Praxis. Außerdem konnten die Teilnehmer an einer Führung durchs Heizungsmuseum teilnehmen und Spannendes über die jahrhundertelange Geschichte der Branche erfahren.

Themen dieser Veranstaltung waren:

  • Energieeffizienzgesetz: “Was wir wissen sollten”
  • Energieeinsparungspotenzial: “normgerecht und effizient”

Betrifft: alle haustechnischen Systeme, bei denen eine Minimierung des Wärmestroms vom Transportmedium an die Umgebung oder umgekehrt erforderlich ist, insbesondere für Heizungs-, Warmwasserbereitungs-und Solaranlagen, sowie für Kaltwasser-, Kälte- und Kühlwassersysteme und für Luftleitungssysteme – erläutert vom Vortragenden aus der Lehre, Herrn Prof. Erich Draxler von der FH Pinkafeld. Der Vortrag beleuchtete folgende Aspekte:

  • Die Frage nach dem Nutzen des Energieeffizienzgesetzes in den Punkten Versorgungssicherheit, Wettbewerbsfähigkeit, Nachhaltigkeit und dem Klima- und Energierahmen 2030.
  • Die verbindlichen Maßnahmen
  • Das Energieeffizienzgesetz, zu dem sich Österreich verpflichtet hat und dessen Ziele
  • Das Labelling in den unterschiedlichen Teilbranchen wie Solarthermie, Wärmepumpe, hybriden Systemen, etc.

Im zweiten Fachvortrag, gehalten von Ing. Gerhard Friedrich (Honeywell) mit dem Thema: Energieeinsparungsmöglichkeiten durch die Verwendung effizienter Regelsysteme wurde das Honeywell-System evohome – ein bedarfsorientierte Einzelraumregelsystem zur individuellen drahtlosen Temperaturreglung für den Wohnbereich vorgestellt. Hauptaussage: „die richtige Temperatur zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“ Mit evohome sind verschiedene Heizungsapplikationen wie z.B. Radiatoren- oder Fußbodenheizungsregelungen in Wohn- oder Bürogebäuden bis maximal 12 Zonen regelbar. Außerdem ist die Bedienung auch über eine App mittels Smartphone möglich. Im günstigsten Fall sind mit evohome Einsparungen von bis zu 30% der Heizkosten möglich.

Der dritte Fachvortrag Joachim Galler (Anton Eder GmbH): Normgerechte Planung nach EN 12828 und ÖNORM H5151-1, H5195, H5155 – Voraussetzungen für den ökonomischen Einsatz von Druckhalte- und Nachspeiseeinrichtungen. Joachim Galler erklärte, was die entsprechende Norm beinhaltet und was bei der Berechnung der Auslegung von Druckhalteanlagen in der Praxis wichtig ist. Außerdem thematisierte er die relevante Vorgehensweise mit Rücksicht auf die Druckgeräterichtlinie. Hauptaugenmerk lag auf Fehlern, die in der Praxis bei der Installation und Einrichtung solcher Anlagen gemacht wurde und wie man diese – auch bei schwierigen räumlichen Gegebenheiten – verbessern kann. Abschließend wurden noch Wasserbehandlung in geschlossenen Systemen, Dämmung und Schutzeinrichtungen der Anlagen thematisiert.

Zum Schluss gab es Speis‘ und Trank und ein gemütliches Come Together, bei dem sich viele Teilnehmer noch angeregt über die derzeit „heißen“ Themen austauschen konnten.